Ich bin in einem Flüchtlingslager in Deutschland von polischen Eltern geboren. Ich bin als Flüchtling nach Amerika gekommen.

Ich bete dafür, dass der Holocaust und die Erinnerung an diejenigen, die umgekommen sind, von unseren Enkelkindern und der zukünftigen Generation am Leben erhalten werden.
Ich schreibe oft über die Einzigartigkeit des Holocaust und stelle fest, dass sich er sich völlig von anderen Völkermorden unterscheidet. Diese Position ist für manche Leute kontrovers. Es gibt Menschen, die glauben, dass der einzige Weg, die Erinnerung an den Holocaust zu bewahren, darin bestehe, ihn zu einer universellen Lehre in Bezug auf das Leiden in der ganzen Welt zu machen.

Ob ich Recht habe oder nicht – das werden nur nur unsere Kinder, Enkel und Urenkel wissen. Ich gehe davon aus, dass 75 Jahre nach dem Tod der letzten Holocaust-Überlebenden, die Erinnerung an den Holocaust unabhängig von Yad Vashem, dem Holocaust-Museum der Vereinigten Staaten und allen anderen Museen und Büchern, nicht erhalten bleibt. Er wird nur als ein weiterer Völkermord in der Geschichte der Völkermorde angesehen werden.

Wenn wir die Erinnerung an den Holocaust nicht bewahren und sie in die jüdisch-religiöse Einhaltung und in das Ritual einbinden, indem wir den Holocaust in den Gebetsdienst einbeziehen oder, wie ich es getan habe, eine Holocaust HAGGADAH schaffen, dann wird der Holocaust nur zu einem bloßen Datum in der Geschichte. Die Erinnerung muss in ein wieder-belebtes Judentum eingebunden werden, um sie am Leben zu erhalten.

Zum einen betone ich zu diesem Zeitpunkt in meinem Leben nicht mehr den Schmerz, das Leiden und die Schrecken des Holocaust. Heute spreche ich davon, wie wichtig es ist, über die Helden zu lernen, die den Holocaust überlebt haben, um sich und ihren Familien ein besseres Leben zu ermöglichen. Viele Holocaust-Überlebende haben Synagogen, Jeschiwot- und Tagesschulen geschaffen und unterstützen sie immernoch finanziell.

Wir müssen etwas über diejenigen lernen, die sich den Nazis widersetzten, nicht nur über die Krematorien. Die Erinnerung an den Holocaust wird von zukünftigen Generationen am Leben erhalten, wenn wir stolz auf die Leistungen der Überlebenden sind und das Judentum bewahren.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here